Frida – vermittelt!

Geschlecht: Hündin, kastriert
Alter:
ca. 7-8 Jahre
Rasse: Labi-Mix
Größe: Schulterhöhe 55cm

Frida ist eine selbstbewußte ehemalige Straßenhündin, die auf der Insel Santorini / Griechenland vor 2 Jahren durch einen vergifteten Köder fast gestorben wäre, aber wie durch ein Wunder mit Hilfe der Tierärztin überlebte und seitdem in der kleinen Auffangstation zusammen mit fast 100 anderen Hunde untergebracht ist.

Die freundliche Hundedame kommt mit den anderen Hunden dort gut klar, versucht sie aber schon zu dominieren. Zu den Menschen, die dort ein und aus gehen ist sie immer freundlich und genießt es, gestreichelt zu werden. Sie hat auf Grund ihres Alters und der Fellfarbe schwarz ganz schlechte Vermittlungschancen.

Wir danken Frau Helga H. und einem anonymen Spender für die Übernahme von Teilrettungspatenschaften!

Post vom 06.04.2017

Liebe Frau Müller-Bernard,
unserer süßen Frida geht es blendend. Sie ist total verschmust und genießt Ihren Lebensabend mit Ihrem Hunde-Freund Clay.
Lediglich bei einer Röntgen-Untersuchung, durch unseren Tierarzt, haben wir uns sehr erschrocken. Frida hat 12 (zwölf) Schrotkugeln in Ihrem Körper. Das hatten wir nicht erwartet. Wie können Menschen Tieren nur so etwas antun ?
Ansonsten erfreut Sie sich, Ihrem Alter entsprechend, bester Gesundheit.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen K.

Frida auf Santorini

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.