Nena

NenaGeschlecht: Hündin, kastriert
Alter: 8-10 Jahre
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe ca. 45cm

Nena und ihre Schwester Maja gehörten einer alten Frau in Spanien, die sie zusammen mit noch einer kleinen Hündin in ihrem Garten hielt.
Doch die alte die Frau verstarb vor 1 Jahr und seitdem lebten die Hunde alleine im Garten, wurden nur von den Nachbarn rundum gefüttert. Nun wird das Haus verkauft und man wollte die Hunde in die Tötungsstation/Perrera bringen.

Eine Deutsche, die zu den Nachbarn gehört, wollte das nicht zu lassen und nahm die Hunde zunächst bei sich auf, dann suchte sie für sie eine Unterbringung, aber auch das ist nur eine vorübergehende Lösung. Die Hunde brauchen ein dauerhaftes Zuhause, in dem man sich um sie kümmert und sie behutsam an ihr neues Leben gewöhnt.

Die Schwestern waren zwar ihr ganzes Leben zusammen und sind an ein gemeinsames Leben gewöhnt, jedoch kann man sie sicher auch alleine vermitteln.

Nena ist die etwas größere und selbstbewußtere von den beiden, sehr freundlich und zugänglich, sicher wird sie sich schnell in ein neues Zuhause gewöhnen.

Post von Nena, April 2017

Liebe Frau Rohrbach, liebe Frau Müller-Bernard,
gestern ist das Bett gekommen.
Ich habe es ausgepackt, fertig gemacht hingelegt, Nena hat sich reingelegt und ist sofort eingeschlafen.
Vielen Dank dafür.
Nun werde ich einen Sessel rausschmeissen und das Bett plazieren, an “Sessels Stelle,” und ich hoffe, sie springt dann nicht mehr hoch, was sie ja garnicht soll.
Mit lieben Grüssen,
Mena, Chicci und Ingeborg A.-K.

Update 19.04.2017

Die Untersuchung heute hat ergeben, dass Nena an der linken Hüfte mit starker Arthrose geplagt ist. Sie hat mittlerweile das linke Bein verkürzt, sowie Muskelverlust durch die Schmerzen.
Damit muss sie leben. Nun bekommt sie Schmerzmittel abgestimmt auf ihr Nierenproblem und auf den Grad der Schmerzen. Die Spaziergänge gibt es nur noch in kleinen Dosen.
Gruß I. A.-K.

Update der spanischen Pflegestelle 18.03.2015

Nena hat sich zu einer fröhlichen und wunderschönen Hündin entwickelt. Besondere Freude machen ihr Spaziergänge die o h n e Leine stattfinden und das anschließende Fressen. Da hüpft sie wie “verrückt” durch die Gegend.
Sie bleibt immer nah bei mir und läuft, ab und zu, höchstens 5m ins Gelände.
Von Anfang an begleitet sie mich überall hin und ist sehr anhänglich und liebebedürftig. (Ganz gleich wo ich hingehe, ich bin immer in Gesellschaft. Sie hat wohl Angst ich könnte verschwinden. )
Sie ist wunderbar verträglich mit anderen Hunden und Katzen und lässt sich, was das Bellen betrifft, gut händeln. Sie ist sehr sozial und es ist so niedlich wenn sie auf dem Sofa liegt und schläft und Chicci auf ihrem Rücken.
Aggressionen konnte ich überhaupt nicht feststellen, außer wenn es Fressen gibt, brummt sie vorsichtshalber, damit alle kapieren, “das fresse i c h a l l e i n.”
Wenn ich spazieren gehe, werde ich des öfteren auf die “schönen und lieben Hunde” angesprochen. (NENA und MAJA)
Nena ist unproblematisch und eine “angenehme Hundefreundin.”
Sie hat sich beim Springen einen Nerv gequetscht und bekommt im momentan Injektionen, Schmerzmittel und Vitamin B. Altersbedingt hat sie eine leichte Arthrose aber sie lässt sich davon nicht beeinflussen und genießt die Spaziergänge.

Update 01.07.2015

Nena und Maja waren in den letzten Wochen abwechselnd schwer erkrankt, sie sind aber inzwischen wieder stabil und fühlen sich in ihrere Pflegestelle in Spanien sehr wohl. Zum Wohle der beiden älteren Mädchen haben wir nun zusammen mit der Pflegestelle entschieden, dass beide zusammen für immer dort bleiben dürfen. Wir übernehmen die anfallenden Kosten, denn die Pflegemama hat schon genügend eigene Tiere, für die sie aufkommen muss und noch 2 Hunde würde sie finaziell nicht verkraften. Es ist schon bewundernswert, dass sie sich dazu bereit erklärt hat, die beiden Schwestern für immer zu behalten, für sie zu sorgen und ihnen noch ein schönes Leben zu bereiten. DANKE Frau Arnold-Kunstreich!!!

Paten gesucht

Wenn Sie eine Patenschaft oder Teilpatenschaft für Nena übernehmen möchten, rufen Sie uns einfach an unter 06073-5090117 oder füllen Sie unser Patenschaftsformular aus oder überweisen Sie Ihre Spende bitte mit dem Stichwort “Nena” auf unser Konto

Tierschutzverein Hunde in Not Rhein-Main e.V.
Spendenkonto 270 70 710, Sparkasse Oberhessen, BLZ 518 500 79
IBAN: DE66 518500790027070710
BIC: HELADEF1FRI

Wir danken Frau Silke R. für eine Spende, mit der die ersten Tierarztrechnungen bezahlt werden konnte.
Wir danken Frau Silke R. für die Übernahme einer Teilpatenschaft.
Wir danken Herrn Michael G. für die Übernahme einer Teilpatenschaft.
Wir danken Frau Dr. Karin St. für Ihre Spende.

Nena in der spanischen Pflegestelle

Nena in Spanien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.