Canela II.

Geschlecht: Hündin, kastriert
Alter: 9 Monate
Rasse: Mischling
Größe: 30cm, 5 Kg

Vor einigen Wochen rief eine Familie bei unseren Tierschutzfreunden in Almeria / Spanien an und fragten, ob sie ihre Hündin aufnehmen wollen, denn sie würden jetzt umziehen und könnten sie nicht mitnehmen. Falls sie sie nicht haben wollten, würden sie sie in die örtliche Tötungsstation bringen……….

Sofort fragten unsere Freunde bei uns an und baten um Hilfe für die Kleine. So durfte die gerademal wadenhohe Mixhündin in eine Pflegestelle dort einziehen und zeigte sich dort als zutrauliches, anhängliches und sehr verschmustes Mädel. Sie ist stubenrein und liebt es zu rennen und zu spielen. Mit den anderen dort lebenden Hunden war sie gut verträglich.

Nun ist sie nach Deutschland gereist und auch in der Pflegestelle ist sie einfach nur liebenswert. Aber sie hat Pfeffer im Popo, bestimmt kein Hund für gemütliche Leute, sondern sie würde gut zu Menschen passen, die viel mit ihr unternehmen und Spass an Agility oder Dog Dancing haben. Kleinkinder sind für das zarte Hundchen nichts, die Verletzungsgefahr wäre zu groß, aber über Teenager, die mit ihr spielen, wäre sie bestimmt glücklich.

Canela braucht nun dringend ein endgültiges Zuhause, in dem sie das Hunde-ABC lernen kann und körperlich wie geistig ausgelastet wird.

Canela kann in ihrer Pflegestelle in Darmstadt besucht werden.

Bericht aus der Pflegestelle, August 2017

Canela ist jetzt 5 Wochen bei uns und hat sich in der Zeit als unkompliziert und fröhlich gezeigt.
Sie ist neugierig und aufgeschlossen. Wenn ihr etwas komisch vorkommt, versucht sie ihre Unsicherheit gerne lautstark zu überdecken.
Menschen und andere Hunde findet sie prima. Wir gehen sonntags mit ihr zur Hundespielstunde, wo von klein bis ganz groß sehr viele verschiedene Hunde sind. Die 1 ½ Stunden genießt sie sehr und rennt und spielt, was das Zeug hält. Die anderen Hundehalter sind immer ganz begeistert von der kleinen Springmaus.
Bei dem Kater meiner Eltern (ein alter gemütlicher Kater muss man dazu sagen) war ich erst unsicher, ob sie ihn in Ruhe lässt, aber es hat sich herausgestellt, dass sie ihm nichts tut, auch wenn sie großes Interesse an ihm zeigt.
Obwohl die kleine Maus doch sehr gerne mal auf dem Schoß sitzt (auf den sie größentechnisch perfekt passt), ist sie absolut kein Schoßhündchen. Sie hat viel Power und möchte beschäftigt werden. Ihre neue Familie sollte Lust haben ihr noch viel beizubringen.
So aufgedreht, wie sie ist, so verschmust ist sie auf der anderen Seite. Wenn sie mit ins Bett darf, kuschelt sie sich unter der Decke und kann stundenlang entspannen.
Das Alleine bleiben für ca. 2-2 ½ Std. klappt auch schon, aber am liebsten ist Canela überall mit dabei. Im Auto fährt sie ohne Probleme mit.

Bericht aus der Pflegestelle, September 2017

In den 2 Monaten hat die kleine Zimtstange (wie meine Mutter sie liebevoll nennt) sehr viel gelernt. Neben den ganz normalen Grundkommandos gibt sie auch gerne „High Five“, stellt sich bei „Peng“ tot und apportiert einen Futterbeutel 😃.
Sie lernt schnell und gerne, auch wenn ihre Aufmerksamkeitsspanne nicht sehr groß ist (da ist etwas Geduld gefragt 😃).
Draußen turnt sie nach wie vor mit viel jugendlichem Leichtsinn und Mut herum. Damit bringt sie einen öfters zum Schmunzeln 😃.
Obwohl ihr recht schnell kalt wird, geht sie ins Wasser, nur zu schwimmen traut sie sich noch nicht.
Sie liebt ihre Menschen, hat aber trotzdem ihren eigenen Kopf und wickelt alle mit ihrem Charme um die Pfote.
Sobald irgendwo ein Fleckchen Sonne auf dem Balkon ist, legt Caneli sich in die Sonne und döst. Bevorzugen tut sie aber doch das Bett, wenn möglich.
Canela ist einfach prima und ich hoffe, dass sie sehr bald ein tolles Zuhause findet, in dem man viel mit ihr unternimmt und kuschelt 😊.

Neues von Canela II.

Canela II.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.