Oia

Geschlecht: Hündin, kastriert
Alter: 1,5 Jahre
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe 52 cm, 22 kg

 

Im Frühjahr 2020 tauchte in der Stadt Oia auf der Insel Santorini/Griechenland eine junge Hündin auf, die anscheinend ausgesetzt worden war. Im Rahmen des staatlichen Kastrationsprogrammes wurde sie kastriert und anschl. wieder in der Stadt zurück gebracht. Den ganzen Sommer über streunerte sie in den Gassen herum, ernährte sich an diversen Futterstellen, aber ihr Lieblingsplatz war ein Juweliergeschäft, dort lag sie oft stundenlang und döste in der Sonne. Inzwischen haben die meisten Geschäfte geschlossen und in der Winterzeit sind streunende Hunde vielen Gefahren ausgesetzt… sie werden vergiftet oder einfach über die Klippen geworfen. Tierschützer baten uns um Hilfe für die zutrauliche Hündin und brachten sie vorübergehend in einer bezahlten Pflegestelle unter.

Oia ist sehr menschenbezogen, kommt mit Artgenossen prima klar nur Katzen mag sie nicht, die werden gejagt! Sie ist stubenrein und fährt gut im Auto mit. An der Leine zieht sie die ersten Minuten sehr stark, sie will sich einfach bewegen, den Rest des Spaziergangs ist sie gut zu führen. Jetzt braucht Oia Menschen, die dem intelligenten Hundemädchen zeigen, wie interessant ein Hundeleben sein kann und die sie liebevoll und konsequent erziehen. Sie wird es Ihnen auf Ihre Weise vielfältig danken!.

Wir würden Oia gerne so schnell wie möglich nach Deutschland holen, doch dafür brauchen wir zum einen Ihre finanzielle Unterstützung zum anderen eine End- oder Pflegestelle.

Sie können Oia direkt adoptieren oder erst einmal als Pflegehund aufnehmen. Als Pflegestelle hätten Sie die Möglichkeit zu schauen, ob sie in Ihre Familie passt und Sie könnten dann entscheiden, ob Sie sie behalten möchten. Diese Möglichkeit besteht aber nur, wenn Sie im Großraum Bad Vilbel, Frankfurt oder Aschaffenburg wohnen. Bei Interesse melden Sie sich bei uns, Oia könnte bald nach Deutschland in ihr neues Zuhause reisen.

Oia

Kommentare sind geschlossen.