Sindy

Geschlecht: Hündin, kastriert
Alter: 8 Jahre
Rasse: Yorkshire
Größe: Schulterhöhe ca. 30cm, 5 Kg

Die kleine Sindy stammt ursprünglich aus der Slowakei, wo sie eine unserer Tierschutzfreunde aus Mitleid vor 2 Jahren mit zu ihrem Wohnsitz nach Santorini/griechenland nahm, weil sie dem kleinen Hundmädchen eine weitere Odysee von Familie zu Familie ersparen wollte, da Sindy schon vor ihr in 7 anderen Familien war…… Zunächst fügte sich Sindy gut in das Familienleben und zu den 2 weiteren zur Familie gehörenden Hunden gut ein, schloß sich am meisten dem Herrn des Hauses an. Doch schon bald stellte sich heraus, dass Sindy sehr gestresst war, wenn andere Pflegehunde (oft bis zu 10 Welpen) kamen und gingen, ebenso wie lauter Trubel um sie herum. Ihren Stress tat sie dann mit lauten Gebelle kunnt. Auch wollte sie gerne die ganze Aufmerksamkeit aller Familienmitglieder und reagierte eifersüchtig auf die anderen Hunde.

Was Sindy gebraucht hätte, wäre eine konsequente Reaktion auf ihre Eifersucht und mehr Zeit, um mit ihr vieles zu üben. Leider war das nicht möglich, und so beschloß die Familie nun zu Sindys Besten, sie uns zur Vermittlung in ein besser geeignetes Zuhause zu geben. So ist sie Mitte Februar hier in Deutschland angekommen und in eine Pflegestelle eingezogen.

Auch hier versucht Sindy ihr hübsches Köpfchen durchzusetzen, hat jedoch keine Chance, da die Pflegemama ihr liebevoll Grenzen zu setzen weiß. Natürlich tat Sindy der erneute Wechsel des Zuhauses nicht gut, doch inzwischen hat sie sich eingewöhnt und genießt die langen Spaziergänge.

Wo ist das richtige, ruhige, konsequente, aber sehr liebevolle Zuhause für die kleine Kuschelmaus. Sindy hat es jetzt endlich vedient, nicht mehr umziehen zu müssen!

Sindy kann in ihrer Pflegestelle in Darmstadt besucht werden.

Bericht der Pflegstelle vom 09.04.2019

Hallo, ich bin’s Sindy. Jetzt bin ich schon über einen Monat bei meinem Pflegefrauchen und ich habe sehr viel erlebt. Ich dachte ich melde mich mal selbst zu Wort. Man sagt ich bin schwierig, weil ich manchmal Sachen falsch mache. Aber mir hat vorher nie jemand gesagt, dass das falsch ist und ich mich anders verhalten muss. Ich finde es sollte erstmal gesagt werden, was ich alles gut mache. Ich laufe sehr vorbildlich an der Leine, jage keine Fahrradfahrer oder Jogger und Zuhause bin ich ganz ruhig und schlafe. Außerdem kann man mich im Auto allein lassen, dann mache ich ein Nickerchen. Generell liebe ich Autofahren sehr (dann muss ich nicht selber laufen). Morgens freue ich mich riesig, wenn meine Menschen wach sind, lege mich dann aber nochmal eine Runde ins Körbchen. Ich bin nämlich ein kleiner Langschläfer. Menschen, die ich einmal getroffen habe, sind sofort meine Freunde und ich freue mich sehr, wenn ich sie wiedersehe. Außerdem kuschele ich total gern und ich renne gerne im Garten herum und überhaupt bin ich sehr niedlich.

Naja und nun dazu, warum man sagt ich bin schwierig: in manchen Situationen bin ich etwas hysterisch und reagiere über. Deswegen brauche ich Menschen, die nicht hysterisch sind, so wie ich, sondern souverän und gelassen. Und jaaa aktuell möchte ich noch nicht alleine zuhause bleiben, aber ich bin ja ganz klein und kann Euch einfach überallhin begleiten (momentan gehe ich auch zweimal die Woche mit ins Büro) oder ich warte im Auto . Und jaaa andere Hunde finde ich nicht so toll, aber wenn ich einen Hund kenne, dann können wir trotzdem zusammen Gassi gehen. Und als Beweis dafür, dass ich sehr lernfähig bin, kann ich Euch sagen: anfangs, wenn ich mit ins Café oder Restaurant gegangen bin, habe ich alle Leute, die am Tisch vorbeikamen, angebellt. Das war wohl nicht richtig und deswegen mache ich das jetzt nicht mehr, sondern liege brav unter dem Tisch. So, und das reicht jetzt, auch wenn ich es gernhabe, wenn es um mich geht. Ich denke man sollte mich persönlich kennen lernen. Bis hoffentlich ganz bald!


Bericht der Pflegstelle vom 28.02.2019

Sindy ist jetzt fast eine Woche bei uns. Sie brauchte erstmal ein paar Tage, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Zuhause ist sie sehr friedlich, aber man merkt, dass sie gerne viel Aufmerksamkeit bekommen würde. Am liebsten kuschelt sie und sitzt dabei bestenfalls auf dem Schoß. Auch das Bett würde sie gerne erobern, aber sie hat inzwischen gelernt, dass man nicht einfach überall draufspringen darf :-D. Wenn es los geht zum Spaziergang freut sie sich und ist sehr quirlig. Draußen angekommen rennt sich gleich los, ist aber auch oft unsicher, wenn viel um sie herum passiert. Bei anderen Hunden ist sie ängstlich, macht aber auch gerne mal lautstark bemerkbar, dass sie keine Annäherung möchte. Wenn man sie in diesen Situationen etwas abschirmt und frühzeitig reagiert, geht sie aber auch brav einfach vorbei. Fremden Menschen gegenüber ist sie recht offen. Alleine bleiben kann sie aktuell nicht, wir üben daran.

Ich würde sagen, sie ist eine kleine Yorkshire-Prinzessin durch und durch, dabei aber wirklich liebenswürdig. Hinter ihrem manchmal lautstarken Auftritt steckt eine sensible kleine Maus.

Sindy braucht Menschen, auf die sie sich verlassen kann, bei denen sie aber trotzdem auch mal Prinzessin spielen darf. Mit anderen Tieren, Hunden oder Kindern möchte sie sich auf keinen Fall ihr Zuhause teilen.

Sie braucht dringend ein Zuhause für immer, wo sie richtig ankommen kann.

Sindy

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.