Das kostet die Rettung EINES Hundes

Kastration eines Rüden im Ausland € 150,00
Kastration einer Hündin im Ausland € 180,00
Bluttest auf Ehrlichien, Babesien, Leishmanien, Defilarien € 95,00
Entwurmung € 12,00
Microchip+Pass € 25,00
Zecken- und Flohschutz € 10,00
1. Impfung € 45,00
2. Impfung (in Deutschland) € 50,00
Flug-/Transportkosten € 80-130
Pensions- und Futterkosten ca. € 135 (€ 4,50/Tag)
mindestens 4 Wochen bei Welpen mindestens 3-4 Monate – hier entstehen uns Kosten in Höhe von ca. €250,00
Rückführungskosten der Flugbox € 100-150 €

Hinzu kommen im Einzelfall notwendige tierärztliche Behandlungen oder Spezialfutter.

Ebenfalls nicht beziffert sind die Kosten, die uns als Verein für allgemeine dauerhafte Ausgaben anfallen: Telefongebühren, Benzinkosten, Haftpflichtversicherung, etc.

Vieles zahlen wir aus eigener Tasche. Wir arbeiten ehrenamtlich in unserer Freizeit und jeder Euro fließt zu 100% in unsere Tierschutzarbeit. Ohne die finanzielle Unterstützung durch Spender und Mitglieder können wir unsere Arbeit nicht weiterführen. Die Schutzgebühren decken nicht einmal die Ausgaben, die wir für die Rettung eines Hundes haben, ungeachtet der zusätzlich anfallenden Tierarztkosten. Wir sind auf Rettungspaten angewiesen, denn ohne finanzielle Patenschaften ist es uns nicht möglich in Not geratenen Hunden zu helfen und die dringend notwendigen Behandlungen durchführen zu lassen.


Helfen Sie uns zu helfen!

Ihr Team von TSV Hunde in Not Rhein-Main e.V. sagt DANKE !!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.