Patenschaften

Vielleicht ist es Ihnen aufgrund Ihrer beruflichen Situation oder Ihrer Wohnverhältnisse nicht möglich einen eigenen Hund aufzunehmen – vielleicht möchten Sie auch einfach nur einem Hund in Not helfen – dann übernehmen Sie eine Patenschaft für einen unserer Schützlinge.

Wir stellen regelmäßig Hunde auf unserer Homepage vor, für die wir aus den verschiedensten Gründen Paten benötigen.

Oftmals sind es ältere, kranke oder Hunde mit Handicap, die wir ohne finanzielle Hilfe nicht retten können. Das sind Tiere, für die es besonders schwierig ist eine Familie zu finden und vor allem sie vorab tierärztlich zu versorgen, um sie dann nach anschließender Genesung in liebevolle Familien vermitteln zu können.

Da die anfallenden Kosten im Einzelfall nicht annähernd durch die späteren Vermittlungsgebühren gedeckt werden, helfen Sie mit Ihrer Patenschaft, dass auch Hunden geholfen werden kann, die aufgrund eines Handicaps, einer notwendigen teuren OP oder ihres Alters ansonsten keine Chance hätten.

Hin und wieder wird es auch Hunde geben, für die wir keine Endstelle mehr finden und die wir in Dauerpflegestellen unterbringen – hier entstehend laufende und dauerhafte monatliche Kosten, die wir nicht aus eigener Kraft finanzieren können. Spezialfutter, tierärztliche Behandlungen, Physiotherapie, Zahnsanierungen und Medikamente um nur einige Punkte anzuführen.

Sie können die Höhe Ihres einmaligen oder monatlichen Beitrages selbst bestimmen, jeder Euro zählt. Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde und am Anfang des Folgejahres eine Spendenbescheinigung. Alle Spenden und Patenschaften listen wir genau auf und wenn gewünscht führen wir Sie namentlich auf der Homepage unter dem jeweiligen Hund auf.

Wenn Sie eine Patenschaft für einen bestimmten Hund oder eine generelle Patenschaft für unsere Notfälle übernehmen wollen, haben Sie verschieden Möglichkeiten dies zu tun. Rufen  Sie uns einfach an unter 06101-5585492, füllen Sie unser Patenschaftsformular aus oder überweisen Sie Ihre Spende bitte mit dem Stichwort “Patenschaft und dem Namen des entsprechenden Hundes” auf unser Konto

Tierschutzverein Hunde in Not Rhein-Main e.V.
Sparkasse Oberhessen
Spendenkonto 270 70 710
BLZ 518 500 79
IBAN: DE66 518500790027070710
BIC: HELADEF1FRI

Weitere Gründe, die eine Patenschaften notwendig machen, sind finanzielle Notlagen oder altersbedingte bzw. gesundheitliche Gründe der Besitzer, bei denen die Hunde ohne fremde finanzielle Unterstützung nicht mehr in ihrer Familie bleiben könnten. Was ist schlimmer für ein Tier als seine geliebte Familie und was ist schlimmer für eine Familie oder einen älteren Menschen als seinen treuen Weggefährten aufgrund eines körperlichen Leidens oder finanzieller Sorgen zu verlieren?

Auch hier ist Ihre Hilfe nötig. Wenn Sie eine solche Patenschaft übernehmen wollen, wenden Sie sich an Frau Ort unter 06101/9833044 oder per E-Mail an hdb-bad-vilbel@arcor.de. Näheres hierzu erfahren Sie auch auf unser Homepage unter Patenschaften Bad Vilbel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.