Toffee – vermittelt!

Geschlecht: Rüde, kastriert
Alter: 2 Jahre
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe 40cm, 11 Kg

Kurz vor Pfingsten des Jahres (2016) fanden unsere Tierschutzfreunde Amalia und Marcos am Straßenrand von Almeria/Spanien eine kleine Hündin, die in Gefahr war, jeden Moment überfahren zu werden. Sie nahmen sie mit nach Hause und sahen, dass sie hochträchtig war. Bei der Unetrsuchung beim Tierarzt meinte dieser, es würde noch etwa eine Woche bis zur Geburt dauern, doch am Pfingstmontagmorgen (16.5.16) erblickten 7 neue Hundekinder das Licht der Welt. Einer davon ist Toffee, der zu Beginn Ghost hieß.

Toffee wurde zu einer Familie mit einem schon vorhandenen Hund und Kindern vermittelt. Schon kurz nach seiner Vermittlung erkrankte er schwer, eine Odysee von verschiedenen Untersuchungen began und es dauerte sehr lange bis die endgültige Diagnose stand: angeborener Leber Shunt. Wir sammelten Geld für die teuere Operation und so wurde Toffee in der Uniklinik in Gießen erfolgreich operiert und ist inzwischen volkommen geheilt, braucht weder Medikamente noch Spezialfutter.

Durch seiner Erkrankung wurde leider versäumt, Toffee das Hunde-ABC beizubringen, er wurde verwöhnt, brauchte nicht allein zu bleiben und hat kaum Konsequenzen erfahren. Dementsprechend fühlt er sich nun als die Nr. 1 im Menschenrudel und benimmt sich auch so. Seine ehemalige Familie mußte ihn nun deshalb abgeben, kann ihn auf Grund seines Verhaltens, auch speziell zu den Kindern, nicht mehr behalten.

Wir suchen nun für Toffee dringend ein neues, ruhiges Zuhause bei hunderfahrenen Menschen, die Zeit haben, dem kleinen Racker konsequent beizubringen, wie man als erzogener, ausgelasteter, zufriedener Hund bei seiner Familie lebt.

Bericht aus der Pflegestelle, September 2018

Hallo ihr Lieben!
Darf ich mich kurz vorstellen?
Ich bin Toffee, 2 Jahre alt und kastriert. Ich bin ein aufgewcktes Kerlchen, was sich immernoch in der Blütezeit des Welpencharakters befindet. Und das meine ich nur positiv! Ich liebe es mit dir Quatsch zu machen, lange Gassirunden im Grünen zu drehen, treffe gerne auf Hundekumpels, spiele gerne mit meinem Spielzeug, hüpfe über die Felder und mich kann man prima überall mit hin nehmen, denn ich gehe wunderbar an der Leine.
Da ich in meiner alten Familie nicht genügend Erziehung genossen habe, brauche ich manchmal liebevolle Strenge, damit ich neue Dinge lernen kann – aber ich habe bis jetzt schon ganz viel dazu gelernt!
Ich bin ein von Grund auf freundlicher, mittelgroßer Hund und würde gerne in eine Familie, die mit mir Quatsch machen kann, für mich da ist und bereit ist mir den letzten Erziehungsschliff zu geben. Ich kann auch gerne mit zu euch ins Büro kommen, denn ich bin gerne immer mit dabei, brauche aber auch meine Ruhephasen und kann gut alleine bleiben. Außerdem bin ich mit einer Katze aufgewachsen und auch die Katze in meiner Pflegefamilie mag ich gern.
Ich laufe gerne ohne Leine im Feld und renne ganz viel, aber du musst konsequent bleiben können, wenn ich ein Kommando bekomme.
Früher, als ich als Baby nach Deutschland kam, wurde bei mir eine Krankheit festgestellt. Sie nennt sich Lebershunt. Dabei führt eine Ader nicht ganz richtig zu meiner Leber, um sie mit Blut zu versorgen – aber ich wurde operiert und mir geht es besser denn je, habe den letzten medizinischen Test mit bravour bestanden. Das ist aber keine chronische Krankheit, ich kann also ganz normal gefüttert werden – auch gerne mit Leckerlies ; ). Aufgrund dessen, hat mir meine damalige Familie nicht das Hunde-ABC beigebracht…aber ich durfte auch das jetzt nachholen (in meiner Pflegefamilie) und endlich mal Hund sein, denn auch Hunde brauchen Regeln!
Wenn du magst kannst du mich gerne mal besuchen kommen!
Ich brauche richtige Kumpels und liebevolle Eltern als meine zukünftige endgültige Familie.
Bist du bereit für ein Abenteuer? Ich bin es! ; )

Post vom 11.1.19

Hallo liebe Frau Müller-Bernard,
unser kleiner Engel Toffee ist nun ein bisschen länger als einen Monat bei uns und wir wollten euch mal ein kleines Update geben.
Mit dem Kleinen haben wir einfach alles richtig gemacht.
Dank der „Arbeit“ die die unfassbar tolle Pflegefamilie bereits geleistet hatte, mussten wir ihm fast gar keine Grundregeln mehr beibringen, da er das meiste schon konnte. Und die Kleinigkeiten die er noch lernen muss, werden jeden Tag besser.
In der Wohnung verhält er sich super und scheint langsam zu verstehen, dass er nicht auf uns aufpassen muss, sondern wir das für ihn erledigen. Auch Auto fahren ist absolut kein Problem. Genauso wie ihn überall hin mit zunehmen.
Das Gassi gehen bereitet uns besonders große Freude, weil er es liebt jeden Tag seine Hundefreunde zu treffen. Und es kommen fast jeden Tag neue dazu
Die ganze Familie (Menschen, Hunde und Katzen) sind hellauf von ihm begeistert.
Um es auf den Punkt zu bringen, wir lieben ihn ohne Ende.
Vielen, vielen Dank, dass wir ihn dank euch einen Teil unsrer Familie nennen können.
Im Anhang noch ein paar Bilder
Ganz liebe Grüße,
Tobias, Monique und Toffee

Neues von Toffee

Toffee

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.