Kalle Wirsch

KalleGeb.: 01.01.2003
Gest.: 17.11.2014

Leider musstest du von uns gehen. Du wirst für immer in unseren Herzen bleiben. Wir hoffen, dass es dir im Hundehimmel gut geht.

Mit Kalle verlieren wie ein treues Familienmitglied. Seine liebevolle Art und die täglichen Schmuseeinheiten fehlen uns sehr. Kalle hatte es uns gedankt, dass wir Ihm ein warmes und schönes Zuhause gegeben haben. Unsere Familien, Freunde und Nachbarn hatten ihn schnell ins Herz geschlossen und waren bestürzt über das Weggehen unseres kleinen Sonnenscheins. Für uns als Hundeanfänger war er der ideale Hund. Hat nie gebellt oder gebissen. War zu Alt und Jung immer freundlich und lieb. Wir hatten fast vier gemeinsame Jahre voller schöner Tage und Stunden und danken unserem Kalle sehr dafür. Einen besonderen Dank möchten wir an die Pflegemutter Frau Schächer richten, die Kalle nach dem Auffinden physisch hervorragend aufgebaut und auf das Wohnen bei seiner neuen Familie vorbereitet hat.

KalleGeschlecht: Rüde, kastriert
Alter: ca. 8 Jahre
Rasse: Mischling
Grösse: ca. 28cm

Kalle Wirsch ist ein lieber, anhänglicher und schlauer kleiner Kerl. Er ist ca.8 Jahre alt und sehr verschmust. Er braucht noch ein wenig Erziehung, lernt aber sehr schnell.  Mit Artgenossen beiderlei Geschlechts  versteht er sich super gut, sie werden von ihm stets freundlich begrüßt.

Post aus dem neuen Zuhause: Tagebuch von Kalle

Tag 1
Mein neues Herrchen holt mich in der Pflegefamilie ab und ich habe eine Autofahrt vor mir (Autofahren mag ich irgendwie nicht so gerne). In meinem neuen Zuhause angekommen, werde ich erst einmal ganz herzlich von meinem neuen Frauchen empfangen. Nachdem ich die komplette Wohnung inspiziert habe, gehen wir das erste Mal spazieren.

Der erste Tag in meinem neuen Zuhause ist wunderbar, ich werde fast den ganzen Nachmittag gestreichelt. Am späten Nachmittag sind wir erst einmal in meinen zukünftigen Garten gefahren, mein neues Frauchen und Herrchen wollen mir damit zeigen, dass das Autofahren etwas Schönes ist. Dank der guten Erziehung meiner Pflegestelle fällt es mir nicht sehr schwer, einige Rituale einzuhalten und auch neue zu erlernen. Als erstes lerne ich, dass wenn mein Frauchen und Herrchen die Tischdecke auf den Esstisch legen, das ich dann nicht Betteln darf, natürlich versuche ich mein Glück aber es ist erfolglos…

Weiterlesen: Kalles Tagebuch

Kalle im neuen Zuhause

Kalle

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.